Informationen


​Die Idee

_______________


Wer dirigiert oder musizierende Menschen anleitet, übernimmt die Aufgabe, die Musik klarer, deutlicher, emotionaler werden zu lassen, als sie ohne seine oder ihre Mitwirkung wäre, das Musizieren besser, harmonischer, spannender und vor allem einfacher zu machen.

Dabei wird Dirigiertip dich unterstützen und begleiten.

Alles bei Dirigiertip steht auf Anfang.

Jeder einzelne Beitrag ist entweder der Beginn oder ein Schritt auf einer Reise durch das entsprechende Thema.

Alles, das es verdient, bekommt eine Fortsetzung. Was sich bewährt wird gepflegt, erweitert, entwickelt.

Was sich nicht bewährt wird geprüft und dann verändert oder verabschiedet.

Alles bekommt Respekt und seine Chance.

Denn alles dient dem gleichen Ziel:

Die Musik aus den Noten zu befreien und die Kreativität der Komponisten in den Emotionen der Hörer ihre Bestimmung finden zu lassen.


Die







Worum es bei Dirigiertip geht

_______________

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben!

Sie können nun gern ein bisschen stöbern und sich mit dem Angebot von Dirigiertip vertraut machen. 

Wenn Sie es lieber erzählt bekommen mögen, können Sie auch das Video anschauen. Oder beides. 

​Es geht um das Dirigieren und das Anleiten musizierender Menschen ganz allgemein und ich nehme an, dass das etwas ist, wofür Sie sich interessieren - sonst wären Sie wahrscheinlich nicht hier. 

Vielleicht verdienen Sie Ihr Geld damit und sind Dirigent von Beruf, studieren gerade oder haben in irgend einem anderen Zusammenhang damit zu tun, Proben oder Aufführungen musikalischer Natur zu leiten? 

Der Möglichkeiten gibt es viele und in jedem dieser Fälle sind Sie herzlich willkommen!

​Es wäre ein Irrtum zu glauben, dass man ein Dirigerstudium irgendwann abgeschlossen hat. Vielleicht verlässt man zu einem Zeitpunkt die Hochschule mit einem Diplom in der Tasche und wechselt daraufhin sozusagen den Ort des Geschehens, das mag sein. Aber das Lernen geht damit lediglich auf einem anderen Level weiter. 

Und wird nie aufhören. Es wird mehr und immer komplexer anstatt einfacher.

​Ich bin (das ist schon ein bisschen her, irgendwann in den 80’ger Jahren) als Student  einmal Marek Janowski begegnet als wir gemeinsam mit anderen Studenten bei seinen Proben mit der Berliner Staatskapelle hospitiert haben. 

Wir waren fasziniert von der Klarheit seiner Probenarbeit, von der Deutlichkeit seiner Zeichengebung, von der Art seiner musikalischen Vorstellung und wie schnell er es schaffte, diese dem Orchester zu vermitteln. 

Kurz: es war großartig. 

Also haben wir ihn in einer Pause gefragt, ob er unterrichtet oder Kurse gibt.

Die Antwort kam prompt und knapp: Nein. Dirigieren kann man nicht lernen. Schaut zu, hört zu, das ist alles.

Und Herbert von Karajan wird die Aussage zugeschrieben, dass er alles was man am Dirigieren lernen könne, einem Klempner in 10 Minuten beibringen würde. Oder war es ein Tischler? 

​Kurz und gut und bei allem Respekt: das stimmt nicht. 

​Dirigieren und das Leiten von Musik ganz allgemein ist ein Handwerk mit allem, was zu einem solchen dazugehört! Und das auf vielschichtigere Weise als in sehr vielen anderen Berufen. 

​So geht es auf dirigiertip.de um Wissensvermittlung rund um die Betätigung als Dirigent oder Ensembleleiter in all ihren Facetten von technischen, handwerklichen Fragen bis zu Themen der Administration oder des Selbstmanagements. Für Beginner auf diesem Feld genauso wie für Leute, die wie ich, seit langem mittendrin stecken im Geschehen. 

Aber Dirigiertip bietet auch Kommunikation für Dirigenten untereinander - etwas, das im Alltag genau dieses Berufs deutlich zu kurz kommt.

​Die Startseite vermittelt einen Überblick darüber, was Dirigiertip Ihnen bietet und wie es aufgebaut ist.

Viel Freude dabei.



​Dirigiertip ist vielfältig

_________​_________

​Junge Profis

Sie studieren mit dem Ziel, Sinfonie-, Opern-, Jugend-, Uni-, Laien-, Blasorchester oder auch eine Bigband zu leiten: Dirigiertip begleitet Sie dabei zu Fragen von Musik, Ethik, Psychologie und Technik.

KIRCHENMUSIKER

Nach vielen Wochen Arbeit mit den Singstimmen gibt es am Ende oft nur zwei Proben um alle Mitwirkenden zusammenzuführen! Dirigiertip hilft dabei, diese entscheidende Phase effizient und zielführend zu gestalten.

CHORLEITER

Das Führen des Chores gelingt oft über ganz intuitive Gesten, mit denen Orchester jedoch ​mitunter nicht gut klarkommen. Dabei können sich beide Arten des Dirigierens gegenseitig sehr bereichern.

SCHULMUSIKER

Das durch Dirigiertip gewonnene Wissen hilft Ihnen dabei, in den rein musikalischen Fragen und denen des Leitens genauso souverän zu agieren wie auf dem Feld Ihres Lehrerberufes.

QUEREINSTEIGER

Sie sind Musiker und möchten nun als Mentor Sektionsproben leiten? Ihre Musikschule gründet ein Orchester und Sie sollen es dirigieren ohne das je gelernt zu haben? Dann ist Dirigiertip genau richtig für Sie.

Themen bei Dirigiertip

_______________

Die Themen und Fragen, die uns bei Dirigiertip begegnen werden, sind in ihrer Anzahl und ihrer Vielfältigkeit noch garnicht absehbar. Nicht zuletzt, weil es für die Mitglieder auch die Möglichkeit gibt, eigene Themen vorzuschlagen oder Fragen zu stellen.

TECHNIK-PARCOURS

Dirigieren ist Hand-Werk und genau darum geht es hier. Wie in einem anspruchsvollen Parcours folgen die Hände von Punkt zu Punkt ihrem Weg.

  • circle-o
    Die Psychologie des Dirigierens
  • circle-o
    ​Tücken einzelner Schlagbilder
  • circle-o
    ​Die Wege der Hand
  • circle-o
    ​Gutes Stehen
  • circle-o
    ​Umsetzung von Tempo und Dynamik
  • circle-o
    ​u.s.w.
Die Physiologie des Dirigierens
Tücken einzelner Schlagbilder
Die Wege der Hand
Gutes Stehen
Umsetzung von Tempo und Dynamik
u.s.w.

TIPS FÜR JUNGE PROFIS

Studiumbegleitend und an der Schwelle zum Berufsalltag finden sich hier Beiträge zu ​solchen Themen wie:

  • circle-o
    Übernahmen fremder Produktionen
  • circle-o
    ​Eigene Einstudierungen (Oper, Operette, Musical u.a.).
  • circle-o
    ​Abteilungen des Theaters. Das Regieteam.
  • circle-o
    ​Bereit sein für Wettbewerbe und Vordirigate.
  • circle-o
    ​Besonderheiten anderer Sparten
  • circle-o
    ​u.s.w.
Übernahmen fremder Produktionen
Eigene Einstudierungen (Oper, Operette, Musical u.a.)
Abteilungen des Theaters, Das Regieteam
Bereit sein für Wettbewerbe und Vordirigate
Besonderheiten anderer Sparten
u.s.w.
Übernahmen fremder Produktionen
Eigene Einstudierungen (Oper, Operette, Musical u.a.)
Abteilungen des Theaters, Das Regieteam
Bereit sein für Wettbewerbe und Vordirigate
Besonderheiten anderer Sparten
u.s.w.

DER ROTE QUADRATMETER

Dieser Begriff steht bei Dirigiertip für das Dirigentenpodest und alles, was die Arbeit an diesem Platz mit sich bringt.


Verantwortungsbereiche des Dirigenten
Proben (Formate, Disposition, Ablauf…)
interne Kommunikationsfragen- und Fähigkeiten
unterschiedliche Ensemblegrößen und Genre
öffentliche Kommunikation (z. B. Medien, Moderationen)
u.s.w.
  • circle-o
    ​Verantwortungsbereiche des Dirigenten
  • circle-o
    ​Proben (Formate, Disposition, Ablauf...)
  • circle-o
    ​Kommunikationsfragen- und Fähigkeiten
  • circle-o
    ​Unterschiedliche Ensemblegrößen und Genres
  • circle-o
    ​Öffentliche Kommunikation (z.B. Medien, Moderationen)
  • circle-o
    ​u.s.w.

DER EINSAME WOLF

Als Alphatier des Rudels sind wir stets allein bei der Suche nach richtigen Entscheidungen, deren Konsequenzen weitreichend wirken. Um dafür bereit zu sein, geht es hier um:

Erlangen von Souveränität
Selbstmanagement und Regeneration
Probenvorbereitung- und Planung, Partiturstudium
Umgang mit (eigenen) Fehlern, Stress und
Mentale Fitness und die der eigenen Stimme

  • circle-o
    ​Erlangen von Souveränität
  • circle-o
    ​Selbstmanagement und Regeneration
  • circle-o
    ​Probenvorbereitung und -planung, Partiturstudium
  • circle-o
    ​Umgang mit (eigenen) Fehlern und Stress
  • circle-o
    ​Mentale Fitness und die, der eigenen Stimme
  • circle-o
    ​u.s.w.

​Dirigiertip-LOUNGE

Überall, wo wir beruflich agieren, fehlen Ansprechpartner, die gleiche oder ähnliche Probleme wie uns beschäftigen. Die Kategorie zum Selbstmanagement heißt nicht zufällig „Der einsame Wolf“. Dirigiertip bietet daher:

Geschlossene Facebook-Gruppe
Ausschließlich Abonnenten von Dirigiertip
Gegenseitiger Austausch unter Dirigenten
Fragen, Lösungen, Erfahrungen
​Netzwerk und Anregungen
u.s.w.

  • circle-o
    Geschlossene Facebook-Gruppe
  • circle-o
    ​Ausschließlich Abonnenten von Dirigiertip
  • circle-o
    ​Gegenseitiger Austausch unter Dirigenten
  • circle-o
    ​Fragen, Lösungen, Erfahrungen
  • circle-o
    ​Netzwerk und Anregungen
  • circle-o
    ​u.s.w.

SPECIALS

Flankierende Themen rund um die Aufgaben eines Dirigenten:

Interpretationsfragen
Instrument spielen, Leiten vom Cembalo
Die Rolle in Öffentlichkeit und Politik
Das Team ums Orchester (Büro, Noten, Technik u.a.)
Gastbeiträge
u.s.w.

  • circle-o
    Interpretationsfragen
  • circle-o
    ​Instrument spielen, Leiten vom Cembalo
  • circle-o
    ​Die Rolle in Öffentlichkeit und Politik
  • circle-o
    ​Das Team ums Orchester (Büro, Noten, Technik, u.a.)
  • circle-o
    ​Gastbeiträge
  • circle-o
    ​u.s.w.



Der Aufbau von Dirigiertip

_______________

Beiträge


Alle Texte zum Lesen für das ruhige Studium.

​​In regelmäßigen Abständen erscheinen Texte zu diversen Themenbereichen zum Lesen, Studieren und sich immer wieder Beschäftigen. So entsteht ein wachsendes Kompendium rund um die Fragen des Dirigierens. 

Podcasts

​Wir sind meist viel unterwegs, oft dabei im Auto. Da bietet es sich an, zu hören statt zu lesen. Also wird es die Beiträge als downloadfähige  Hördateien geben. 

Videos

Jeder Beitrag bekommt ein kurzes Video mit einer Inhaltsbeschreibung, nicht länger als etwa zwei Minuten. So lässt sich leicht feststellen, ob das jeweilige Thema gerade auf aktuelles Interesse stößt oder später noch Zeit finden kann. 

Zudem lassen sich die Themen rund um die Dirigiertechnik natürlich besser vermitteln, wenn es auch etwas zu sehen gibt.


Wachsender Content und Mitgliederblog

Dirigiertip ist ein Prozess. Nach dem Start mit einer ersten Auswahl an Themenbereichen und Beiträgen folgen in regelmäßigen Abständen neue Veröffentlichungen.

Gleichzeitig wird die Dirigiertip-Gemeinschaft wachsen. Das entwickelt die Dirigiertip-Lounge zu immer größerer Lebendigkeit und auch der Mitglieder-Blog wird durch die Vielfalt seiner Themen und Autoren ständig hinzugewinnen.


Live - events

_______________

DIRIGIERTIP-LIVE-LOUNGE

Von Zeit zu Zeit werden über unsere Facebook-Seite Live-Talks mit interessanten Gästen stattfinden, die wir währenddessen in Fernsehqualität aufzeichnen und die dann im Mitgliederbereich jederzeit zu finden sind.


SEMINARE

Seminar 1 - Musikalische Hygiene. Über Klang und Gestik.

Seminar 2 - Die Eins ist unten. Eine Ein(s)fühung in die Physiologie des Dirigierens

Seminar 3 - Dirigieren und Magie. Die Psychologie des musikalischen Leitens

Seminar 4 - Selbstmanagement und mentale Fitness

Die Seminare finden jeweils von Freitag Abend bis einschließlich Sonntag-Nachmittag statt. Weitere Einzelheiten, Ort und genaue Termine finden sich über diesen Link:    Mehr Informationen


DEUTSCHE DIRIGENTEN-PHILHARMONIE

Bis jetzt ist es nur eine Idee. Am Ende von deren Umsetzung steht jedoch ein jährlich wiederkehrendes Spektakel, bei dem sich so viele Dirigentinnen und Dirigenten begegnen, wie sonst nirgendwo zusammen anzutreffen sind! Und nicht nur das: Selten genug bekommen wir als Dirigenten Gelegenheit zum eigenen aktiven Musizieren. Hier werden wir das gemeinsam tun und uns in die Erfahrungswelt der MusikerInnen begeben, die wir sonst anleiten.

Mehr Informationen dazu über diesen Link:  Mehr Informationen


​Stefan Malzew

_______________

Stefan Malzew lernte den Dirigentenberuf von der Pike an als er bereits im Alter von fünf Jahren seinen Vater regelmäßig zu Proben der Berliner Staatskapelle begleitete, wo dieser als zweiter Geiger arbeitete. Dort beobachtete er fasziniert die Vorgänge, die sich zwischen Dirigenten und Orchester abspielten. Der eigene Weg ans Pult führte ihn über die Schulzeit an einer Spezialmusikschule und das um Klavier, Klarinette und Komposition erweiterte Dirigierstudium im damaligen Ost-Berlin, zuerst als Kapellmeister ans Schweriner Staatstheater, dann als Chefdirigent ans Gießener Stadttheater und kurz darauf zur Neubrandenburger Philharmonie, die er von 2001 bis 2015 leitete. Neben der Arbeit als Dirigent ist Stefan Malzew Komponist und Arrangeur, der u.a. zwei Opern geschrieben und Projekte für Ute Lemper, das Vogler-Quartett, die Kammerakademie Potsdam, Dominique Horwitz, Ragna Schirmer, die NDR-Bigband und andere arrangiert hat. Seit vielen Jahren bemüht er sich um Formate der Musikvermittlung über das Internet, wofür er u.a. den Deutschen Webvideo-Preis und eine Grimme-​Online-Award Nominierung erhielt. Seit 2015 ist er gleichzeitig Gründer und Geschäftsführer der Music Causa Est GmbH, die es zum Ziel hat, Generationen-übergreifend für die Pflege musikalischen Basiswissens einzutreten.


„… Ich habe Sie kennengelernt nicht nur als Künstler, der sich als Dirigent und Solist in einem Konzert präsentieren kann, sondern auch als klugen Planer und Entwickler von innovativen Veranstaltungsformen … der bereit ist, sich auf seinen Wirkungsort in Stadt und Region einzulassen um vorhandene gesellschaftliche Stimmungen aufzugreifen und sie positiv in die Sprache der Musik umzusetzen.“


 Peter Gartiser

 Metrum Managementberatung, Geschäftsführer

„… seine (Programm-) Einführungen - oft sehr unkonventionell - sind metropolentauglich und innovativ, haben Kultcharakter."


Stefan Lang

​Deutschlandfunk Kultur, Musik / Produktion

„… Für mich ist er ein absoluter Vorzeige-Dirigent, wobei die solide und gründliche Beherrschung des Metiers eindrucksvoll vorhanden ist. Es ist nicht nur das bewundernswerte Handwerk, das er mitbringt, … auch sollte erwähnt sein, dass das Orchester durch seine präzise Probenarbeit in einer außergewöhnlich guten Verfassung ist.“


​Prof. Robert Leonardy

​Musikfestspiele Saar, Intendant, Pianist

​„… Das Besondere an der Zusammenarbeit mit Stefan Malzew ist, dass er mit seiner profunden Kenntnis der Aufführungspraxis, seiner Leidenschaft für Theater und szenische Vorgänge ein Teamplayer ist, der nur allzu gern bereit ist, neue Wege zu gehen.“


Christian Marten-Molnár

​Theater Heilbronn, ehem. Chefdramaturg und Stellv. Intendant

„… Für jedes auftretende künstlerische oder organisatorische Problem haben wir immer mit Ihnen eine rasche und pragmatische Lösung gefunden, ohne dass das künstlerische Ergebnis darunter leiden müsste. … Sie geben nie auf!"

Matthias von Hülsen

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, ehem. Intendant



​Beispiele für Beiträge

_______________

​​Ständig neue Beiträge finden Sie im Mitgliederbereich.